Videomanagementsysteme (VMS) sind elektronische Einrichtungen, die dem Objekt- und Personenschutz dienen.

 

Eine Videomanagementanlage soll

  • durch Abschreckung Vandalismus, Einbrüche, Diebstähle und Überfälle verhindern,
  • im Notfall Polizei oder Sicherheitsdienst mit Bildern und Streams in hoher Qualität unterstützen,
  • wichtige Daten archivieren,
  • mit einer Alarmanlage koppelbar sein um im Anlassfall (Videoanalytik) zu alarmieren,
  • helfen, einen Einbruch, Überfall oder Betrug oder andere Fehlverhalten zu rekonstruieren.

Komponenten, zB

  • Videomanagementsoftware (zB Milestone)
  • Server mit Linux- oder Windows- Betriebssystemen und Speichermöglichkeit
  • Monitore, Webbrowser, oder mobile App-Lösungen
  • IP-Netzwerkkameras (zB SONY oder VIVOTEK)
  • Analoge Kameras die in modernen Systeme über Netzwerkkonverter integriert werden
  • Infrarot- und Weißlichtscheinwerfer
  • Switch (POE) und die Netzwerkinfrastruktur
  • Client Rechner

Telenot Stützpunkt

EMPFOHLEN auf HEROLDat

Sie haben eine Frage?

ZURÜCK